YOUR TITLE
Gratis bloggen bei
myblog.de

new.
anna.
end.
sieben.

Vielleicht ist es ja so das ich immernoch vergeblich versuche dir mein Herz zu geben. Aber irgendwie ist es so das ich das alles für umsonst machen. Es ist als würdest du mich nicht sehen. Mich garnicht beachten wollen. Mittlerweile hab ich sämtliche Hoffnung in Dich verloren. Ich hab dich und mich aufgegeben. Und heimlich hoffe ich trotzdem noch das es einmal anders kommt. Das du irgendwann wieder kommst und mir sagst "es tut mir leid, bitte verzieh mir - ich hätte dich nie allein lassen dürfen & ich will wieder an deine Seite". Für dich würde ich ewig warten, wenn mich diese Situation nicht so zerreisen würde. Trotz das ich dich kaum noch kenne, tut es mir weh dich so zu sehen. Dich überhaupt zu sehen, und deine Worte zu lesen. Wenn ich an die alte Zeit zurück denke, bricht es mir das Herz. & selbst dafür würde ich dir nie Vorwürfe machen - und wenn, wäre es richtig ? Wäre es richtig dir an allem die Schuld zu geben ? Ich weiß es nicht, du hast mir den Verstand geraubt - seitdem ich dich kenne kann ich nicht mehr klar denken.

Leider hab ich nicht den Mut dir das alles persönlich zu sagen. Ich hab viel zu viel Angst dich ein für alle mal zu verlieren. Und auch wenn du mir nicht mehr glaubst, ich denke immernoch an dich, jeden Tag. Ich träume von dir und ich will dich zurück an meiner Seite.

[.. ohne dich ist alles kalt und leer.]

17.3.09 17:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen